Mittwoch, 26. März 2014

Das verschwundene Flugzeug MH370 und die Hoax-Geschichten in den Medien: Eine "kosmische" Erklärung der Zusammenhänge

Bei meinem Blogger-Kollegen Till Eulenspiegel (www.eulenspiegel.blog.de) gibt es eine
interessante "kosmische" Erklärungen zum verschwundenen Flugzeug der Malaysian Air MH370 hier. 

Am Ende dieses Artikels gab es am 26.03.2014 ein Update, welches ich aus aktuellem Anlass hier re-poste. 
Sollten sich diese Aussagen bewahrheiten, wäre die welthistorische Sensation perfekt. Ich zitiere daraus:
Es gibt ein wichtiges Update, welches zwar nur wenigen verständlich sein wird, aber trotzdem als Eintrag in das "Logbuch" dieses Blogs wichtig ist. Es ist eine Nachricht von der oben zitierten "kosmischen" Quelle, welche für viele erst annehmbar sein wird, wenn sich die Ereignisse in der beschriebenen Form schockierend bestätigen.

Diese Nachricht wurde in Englisch von dem alternativen Nachrichtendienst "Kosmische Tagesschau" verschickt und kann hier als Word-Datei heruntergeladen werden. Sobald eine Übersetzung verfügbar ist, werden wir hier darüber informieren. [Ist verfügbar, siehe unten] 

In dieser Mitteilung bringt "Esu" eine Zusammenfassung aller bisher in der Presse und im Web kursierenden "Coverstories" über das verschwundene Flugzeug, inklusive einiger New Age-Geschichten, insbesondere unter Missbrauch des Namens Ashtar durch Implantat-gesteuerte Channelings.

Die wichtigsten Aussagen in dieser "kosmischen" Mitteilung fassen wir hier ganz kurz zusammen: 
Die verschiedenen Stories im Netz wurden gezielt in Umlauf gebracht, um (hoaxmäßig) zu testen, welche Geschichte die größte öffentliche Akzeptanz findet.
Zum Flugzeug:  Den Passagieren geht es gut, sie haben psychologische Betreuung und Unterweisung zur Situation und sind damit weitgehend im Frieden. Sie befinden sich auf der New Jerusalem, dem Evakuierungsschiff, das unter Ashtars Kommando steht. 
Telefonate seitens der Passagiere wird es vorerst nicht geben, zumindest nicht, solange die Dunkelseite aus der Geschichte nicht öffentlich eine vollendete Tatsache gemacht hat.  Esu meint, "es blieben ja noch ein paar Tage für diese Jungs, auch eine Blackbox zu fälschen, die dann auftaucht und eine ihrer Geschichten 'bestätigt'".
Anmerkung dazu: Die 30 Tage Sendefähigkeit der Blackbox endet 8 Tage vor Ostern. Könnte also gut sein, dass wir eine ganz besondere Osterüberraschung erleben, in welcher Form auch  immer.
Den Inhalt der oben erwähnten Word-Datei gibt es jetzt als deutsche Übersetzung. Ich poste diese hier nachfolgend in voller Länge:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Das verschwundene Flugzeug und die Titelgeschichten


DURCHGABE von Esu durch Eve - 25. März 2014

Deutsche Übersetzung aus dem Englischen

-----------
Esu, hast du ein paar Minuten für einen Check-up?

Immer, Eve. Guten Morgen!

Können wir.... oder sagen wir mal... gibt es da irgend einen Kommentar was das verschwundene Flugzeug angeht, oh, ich hab vergessen – ... seit gestern fehlt es ja laut Mainstream gar nicht mehr.

Stimmt,Eve. Nach ungefähr 17 Tagen haben sich die Leute vom Geheimdienst entschieden und sind aktiv geworden, was die Geschichte angeht, die sie der Öffentlichkeit "verkaufen" wollen. 17 Tage sind eine ganz schön lang fürs Vorbereiten und Machen einer Show, bei der viele Abteilungen eingesetzt werden und jede einzelne hat was dazu beigetragen – manches davon ziemlich amüsant. Aus Gründen der Transparenz werde ich davon jetzt eine kurze Zusammenfassung machen, aus den ganzen spaßigen Geschichten, die um diesen "Kern" herumgestrickt wurden:

Das Flugzeug geht verloren, verschwindet vom Radar, aber die Handys der Passagiere sind noch mindestens für 4 Tage aktiv--- und es gibt kein Black-Box Signal.

Also, auch wenn die NSA nicht zugegeben hat, irgendwas über den Grund zu wissen, könnt ihr ziemlich sicher sein, dass ihnen der schmutzige Plan, den sie für das Flugzeug hatten, bewusst war. Sie waren sich auch unserer Warnungen bewusst, aber wie bei kleinen Kindern machen sie einfach immer weiter im Glauben, sie würden am Ende immer mit noch mehr Mist durchkommen. Als das Flugzeug dann also verschwand, wussten sie sehr wohl, was das zu bedeuten hatte.

Verschiedene Szenarios waren aufgesetzt und getestet worden, indem im Netz Mutmaßungen platziert wurden um an den Reaktionen darauf herauszufinden, welches Szenario die größte Zustimmung bei der Öffentlichkeit finden würde. Natürlich war kein perfektes Set-up möglich, denn ein paar Dinge können einfach nicht mit gültigem Allgemeinwissen erklärt werden.

STORY A
WRACK(Teile) IM MEER


Verschiedene New Age Spezialisten, die für den globalen Geheimdienst arbeiten, hatten eine Menge Spaß daran ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und ein paar wilde Geschichten an "gechippte" Channels herauszugeben, jede einzelne unterschiedlich. Leider äußerte sich unsere frühere Organisation als erste und behauptete "das Wrack des Flugzeugs würde genau da liegen, wo es vom Radar verschwunden sei". Uh, oh. Benutzt euer Gehirn. Keine Black-Box Signale und die Handys noch aktiv? Hmm... geht nachdenken.

STORY B
DIE PATENT GESCHICHTE UM CHINA UND DIE ILLUMINATI


Dann haben wir eine weitere Verhüllungsgeschichte zum Thema eines chinesischen Unternehmens mit Patenthaltern, von denen angeblich 4 im Flugzeug waren und der 5. im Aufsichtsrat der Firma sitzt und ein Frontmann für einen Großkopferten Illuminati ist. Der Punkt: Man vermutete, die Attacke auf das Flugzeug sei bestellt worden, um die 4 Patenthalter zu eliminieren – zum Wohle des 5. Patenthalters, der dann alles bekommen würde. Denkt ihr nicht, dass der Geheimdienst effektivere Mittel hat, um diese 4 Männer mit weniger Aufsehen für das Auge der Öffentlichkeit zu liquidieren? Und wieder bleibt die Frage nach den aktiven Mobiltelefonen unbeantwortet.

STORY C
GEFAHRGUT FÜR EINE US MILITÄRBASIS AUF EINER KLEINEN MALEDIVENINSEL


Ok, weiter. Eine andere "Geschichte" mit real erscheinendem Charakter. Eine geheime Fracht, – von der vermutet wird, es habe sich um Gefahrgut gehandelt – (A oder B Waffen z.B.) wurde vor dem Start von einem Schiff aus ins Flugzeug transferiert (Insider sagen "trafficked" – Wortspiel im Sinne von geschleust) und zwei der begleitenden Spezialisten wurden angeblich bereits tot aufgefunden. Es wurde gesagt, bei einer Durchsuchung des Hauses des Piloten sei entdeckt worden, dass er (auf einem Flugsimulator, A.d.Ü.) den Landeanflug auf eine kleine Malediveninsel geübt hätte, wo die US angeblich eine Militärbasis haben – inclusive Untergrundeinrichtungen – wo das Gefahrgut hingebracht werden sollte. So ergibt die Geschichte, das Flugzeug sei dorthin entf&u uml;hrt worden – wobei später hinzugefügt wurde, es habe über ein integriertes Instrument verfügt, das Fernsteuerung ermöglicht habe. Aber warum sollte der Pilot dann den Landeanflug trainiert haben? Und abgesehen davon: Seid ihr euch nicht darüber bewusst, dass die ganzen Militärbasen unterirdisch durch Tunnel miteinander verbunden sind, wo man das Gefahrgut ganz im Geheimen und ohne Aufsehen für das Auge der Öffentlichkeit hätte transportieren können?

GEHT NACHDENKEN, LEUTE!

Jetzt geht's weiter mit

VERHÜLLUNGSGESCHICHTEN
AUS DER ECKE DES NEW CIAGE ZU ET-MYSTERIEN UND DER GF

(Galaktische Föderation)

Einer von uns, dessen Name zu diesem Zweck schwer missbraucht worden ist, ist ASHTAR. Ashtar ist unser Kommandant des Evakuierungsschiffes New Jerusalem, das ist ein großes Mutterschiff, das ganze planetare Bevölkerungen aufnehmen kann, sollte dies nötig sein.


Und ich kann euch sagen, Leute, er konnte nur den Kopf schütteln darüber, zur Zielscheibe der NSA Desinformationskampagnen gemacht worden zu sein – hier ein paar Beispiele.

  • a) Die Galaktische Föderation – Ashtar – hat das Flugzeug in höhere Gefilde entführt, um den weltweiten Geheimdienstapparat/die Dunkelbrüder damit zu erpressen, mit dem Ziel, dass NESARA manifestiert wird. (Das Programm ist schon seit langer Zeit hinfällig.)
  • b) Die Galaktische Föderation – Ashtar – hat das Flugzeug und die Passagiere gerettet, weil da so viele gute Lichtarbeiter im Flugzeug waren.
  • c) Das Flugzeug und die Körper seien leider von den Dunkelkräften zerstört worden, aber Ashtar&Co hätten die Seelen gerettet.
  • d) Das Flugzeug sei von der Galaktischen Föderation gerettet und auf einen anderen erdähnlichen Planeten gebracht worden, um die Passagiere dort zu integrieren – ihre wertvollen Fähigkeiten würden dort gebraucht werden – mit Hinweis auf die "Tatsache", dass dies trotz des "Gesetzes des Nichteingreifens gestattet gewesen sei, da man vorher die Akasha-Aufzeichnungen der Passagiere durchgegangen sei (und keine Hinderungsgründe gefunden habe, A.d.Ü.) Aber der Hauptgrund sei eigentlich gewesen: Ashtar (nochmal, tut mir leid) hatte keine Landeerlaubnis auf dem eigentlichen Bestimmungsflughafen in China. (uh... oh,.... Leute,.... das ist jetzt wirklich billig!! – Wenn ich mich recht entsinne, könnte das von unserer Freundin Suzy gekommen sein)
  • e) Ich hab noch eine weitere Geschichte, angeblich von einem "Seher", der ein "Reading" gemacht hat. Das Flugzheug sei gerettet und auf irgendeinem Strand bei einem Dschungel abgesetzt worden.
  • f) Zum Schluss gibt es da noch eine Geschichte aus einer Quelle namens "Kosmisches Bewusstsein", die suggeriert, dass das Flugzeug mitsamt den Passagieren mit ET-Technologie Reptiloiden/Grauen Ursprungs dematerialisiert worden sei, aber nicht durch diese (als ausführende Kräfte, A.d.Ü.) – und danach sei das Flugzeug durch einen sich auftuenden Spalt in eine andere Dimension gerutscht, wo es jetzt noch ist, um entweder wieder rückmaterialisiert oder endgültig von den Dunkelkräften zerstört zu werden.

Coole Geschichtenerzähler seid ihr, Brüder.

So, euer Mainstream hat also verkündet, spezielle Tauchroboter hätten das Wrack zertrümmert gefunden, nachdem Teile davon gesichtet worden seien. Das scheinen allerdings noch nicht alle Medien zu wissen. Manche behaupten noch, das sei nicht sicher, inclusive der Chinesen.

Die NSA hatte 17 Tage, um gefälschte Wrackteile vorzubereiten, die dann ins Meer geworfen werden würden (hatten wir sowas ähnliches nicht schon mal mit Nuklearwaffen im Irak?) und jetzt hat sie noch den Rest der 30-Tagesperiode, (so lange sendet die Black-Box nach einem Absturz Signale, A.d.Ü.) um eine gefälschte Blackbox finden zu lassen, die dann "ihre Geschichte" bestätigt.

GANZ BLÖDE IDEE, JUNGS. Sehr unintelligent. – Da ihr euch doch wohl bewusst seid, dass wir alle Beweise in Sicherheit gebracht haben. Wir hoffen, dass zum Zeitpunkt der Beweisenthüllungen zumindest ein paar Schlüsselpersonen aus dem Mainstream den Mut haben werden, hervorzutreten und die Zensur zu durchbrechen. Das Zurückhalten der Wahrheit und das Weitermachen mit dem Verkauf von Lügen werden keinen einzigen Vorteil für euch haben, wenn die Bilanz gezogen wird. Sehr unklug von euch Dunkelkräften, ihr habt euch selbst tiefer und tiefer in die Schxxxxx hineingeritten. Die Schlammlawine im US-Staat Washington hat schon fast symbolischen Charakter. Ihr, die "Macher der Menschheit" habt nahezu überall herumgeschraubt, die Natur inbegriffen. Und jetzt wird die Natur die Menschheit mehr und mehr die Daumenschrauben anlegen.

Oh, ja,, Esu. Weisst du was, .... unser lokales Bespassungsradio hat heute in den Morgennachrichten folgendes berichtet: Immer mehr Leute sterben an Luftverschmutzung! Ist das nicht ein Schlag ins Gesicht – wenn man an dieses ganze NWO-Chemtrailsprühen zur Reduzierung der Bevölkerung denkt?

In der Tat, Eve. Du weißt, worum es hier geht, auch wenn die meisten anderen Leute eher an Verschmutzung durch Autos und die Industrie denken.

Ich möchte nochmal auf das verschollene Flugzeug zurückkommen, Esu. Wie geht es den Passagieren? Möchtet ihr ihnen nicht erlauben, mit ihrem Zuhause Kontakt aufzunehmen?

Zunächst: es geht allen gut. Sie genießen ihren Aufenthalt auf der New Jerusalem – nochmal für neue Leser – das ist der Name von Ashtars Evakuierungsschiff. Sie erhalten psychologische Unterstützung und Unterweisungen – und nahezu alle sind im Frieden mit der Situation. Bis die Geschichte vom Geheimdienst als "abgeschlossen" präsentiert wird, wird es keine Telefonate geben. Es gibt verschiedene in Betracht gezogene Szenarien für die Konfrontation des Planeten mit der Wahrheit, immer abhängig von den Umständen. Aber alles wird damit enden, dass die Spielplätze der Dunkeln geschlossen werden.

Du wirst verstehen, dass dies jetzt nicht der Zeitpunkt für Einzelheiten ist.

Sicher, Esu. Danke für die kleine Aktualisierung und dafür, dass du deine Sammlung von Hollywood-Szenarios hier aufgerollt hast. Es scheint, die haben es etwas übertrieben. Aber was soll's, daran sind wir gewöhnt.

Ich würde jedem empfehlen, in sich zu gehen und sorgfältig nachzudenken, bevor man irgendetwas abkauft, was aus dem Sack des Mainstreams kommt.

Es ist wichtig, nicht die richtige Stunde zu verpassen um sich zu erheben,

WENN SIE KOMMT, SEID DA UND STEHT FÜR EUREN SCHÖPFER EIN.


Ich wünsche euch von Herzen alles Gute

Esu


-------------------------------------------------------------- 

Kommentare:

  1. Den Inhalt finde ich schon mal sehr interessant. Ich verfolge dass jetzt schon die ganze Zeit mit und lese mir eigentlich alles was zu dem verschwundenen Flugzeug durch.
    Natürlich kann man mit Sicherheit davon ausgehen dass sie uns NICHT die Wahrheit sagen werden, zumindest nicht freiwillig...
    Was ich allerdings an dieser Nachricht äußerst auffällig finde, ist die Ausdrucksweise...ich habe jetzt schon einige Channelings gelesen, nur waren diese fast immer von Ashtar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Mitglied der galaktischen Förderation so eine Wortwahl hat. Denn das würde ja bedeuten, dass sie sich auf ein niederes Niveau hinunterlassen, was ja eigentlich sehr widersprüchlich wäre.

    AntwortenLöschen
  2. Dennoch wirkt die Wortwahl wie von ein paar auggeregten Trekkies die zu viel Ufo Filmchen gesehen haben und jetzt ein paar Stories verbreiten, die doch sehr pubertär klingen.

    AntwortenLöschen
  3. Das meint Ihr nicht ernst.?Zumindest liefert Ihr das phantasievollste Szenario von allen.Naja,ich bin gespannt wie es ausgeht.

    AntwortenLöschen

Bitte halten Sie sich bei Kommentaren an die allgemeine Regeln des Anstandes und des Respektes. Beleidigende Äußerungen werden gelöscht. Ebenso Info-Postings, die keine Relevanz zum Inhalt haben.